Netzwerk

Unser Selbstverständnis

Wir gestalten Angebote und schaffen Gelegenheiten, eine gewaltfreie Verantwortungs- und Kommunikationskultur zu erleben, zu erforschen, zu erlernen und zu reflektieren. Unsere Haltung ist inklusiv; wir streben danach, Kultur, Prozesse und Strukturen mit dieser Haltung in Einklang zu bringen.

Wir zeigen auf, welche Anwendungsmöglichkeiten der GFK es in verschiedenen Lebensbereichen gibt, und tun dies im Rahmen unserer Angebote auch zu aktuellen Anlässen.

Insbesondere tragen wir dazu bei,

  • GFK und ihre Vielfalt in Leipzig und Umland sichtbar zu machen
  • Lern-, Informations- und Unterstützungsangebote auf Basis der GFK für Menschen in Leipzig und Umland zu entwickeln und niederschwellig erreichbar zu halten
  • GFK-interessierten Menschen in Leipzig und Umland Formate zu bieten, bei denen sie sich sowohl mit Angeboten als auch mit Anliegen zeigen können
  • dass GFK-interessierte Menschen sich zum Zweck gemeinsamen Lernens und Wachsens und der Entwicklung einer gewaltfreien Kommunikations- und Konfliktkultur vernetzen können
  • Projekte in Leipzig und Umland zur Verbreitung der GFK in Bildungs- und sozialen Einrichtungen, in den Stadtteilen und im öffentlichen Raum zu entwickeln.

All dies tun wir ehrenamtlich bzw. im Rahmen des freiwilligen Engagements. Wir erkennen die Grenzen unseres Einsatzes für das Netzwerk Gewaltfreie Kommunikation Leipzig e.V. bewusst an, um unsere Vereinsarbeit mit der Erfüllung unserer anderen Bedürfnisse in Einklang zu bringen.

Mitwirken

Wir freuen uns über Menschen, die mit uns unser Selbstverständnis (siehe oben) mit Leben füllen. Wir erwarten keine besonderen Vorkenntnisse oder Fähigkeiten.

Warum Mitwirken Ihnen vielleicht Freude macht

  • Menschen kennenlernen, die GFK leben
  • inspiriert werden von organisatorischer Arbeit mit GFK-Prinzipien
  • zu etwas Sinnvollem beitragen (siehe unser Selbsterständnis oben)
  • Gemeinschaft

Aufgabenpool

Die folgende Liste enthält Beispiele, wie Sie sich im Netzwerk einbringen können, wenn Sie das möchten. Sie sind auch herzlich eingeladen, einfach in unsere Treffen „reinzuschnuppern“ und daran teilzunehmen, ohne Aufgaben zu übernehmen. Außerdem freuen wir uns, wenn Sie eigene Ideen einbringen.

Netzwerktreffen

Bei unseren Netzwerktreffen organisieren wir Veranstaltungen und sprechen Dinge, die unser Netzwerk betreffen, ab. Wir beginnen mit einer Wie-geht’s-mir-Runde und sammeln dann Themen, denen wir uns anschließend widmen. Die Netzwerktreffen sind keine Einführung in Gewaltfreie Kommunikation. Die nächsten Termine unserer Netzwerktreffen stehen in der Seitenleiste auf der Startseite.

Mögliche Aufgaben:

  • aussprechen, wie es Ihnen geht (damit wir Strategien verwenden, die möglichst viele Bedürfnisse erfüllen)
  • Protokoll schreiben
  • regelmäßig den aktiven Kreis per E-Mail einladen
  • regelmäßig zu besprechende Themen (aus dem letzten Protokoll) parat haben

Öffentlichkeitsarbeit

  • regelmäßig unsere Website pflegen
  • regelmäßig Newsletter formulieren und versenden
  • regelmäßig E-Mail-Verteiler pflegen
  • regelmäßig unsere Kontakt-E-Mail-Adresse betreuen

Veranstaltungen

  • Veranstaltungen mitorganisieren (z.B. GFK-Tag, GFK-Einführung, Giraffenfrühstück)
  • Helfer*in sein bei Veranstaltungen (z.B. aufbauen, aufräumen, Ansprechpartner*in für Teilnehmende sein, Anmeldungsstand, unerwartete Aufgaben erledigen)
  • GFK-Workshops durchführen

Verein

  • Mitglied werden (siehe unten)
  • sich zur Wahl in den Vorstand stellen oder zudem als Vorsitzende*r oder Schatzmeister*in

Mitglied werden

Für die Mitgliedschaft im Verein (mit Stimmrecht) wird pro Jahr ein Mitgliedsbeitrag in Höhe von 24 Euro erhoben; für Schüler, Studenten und nicht Vollerwerbstätige sind es 12 Euro. Sie können jederzeit entscheiden, ob Sie sich aktiv ins Vereinsgeschehen einbringen oder einfach unsere Arbeit mit Ihrem Mitgliedsbeitrag finanziell unterstützen möchten. Darüber hinaus gibt es ab 50 Euro im Jahr eine Fördermitgliedschaft ohne Stimmrecht. Sie haben die Wahl! Hier geht’s zum Antragsformular. Bei Fragen kontaktieren Sie uns gerne.

Vereinssatzung (.pdf)

Beitragsordnung (.pdf)

Vorstand

Hier sehen Sie, wer den Verein führt:

FotoTim Drechsel

Vorsitzender

Findest du es nicht auch faszinierend, was im Kontakt entstehen kann, wenn Menschen bereit sind, ihr Glas zu leeren und sich zu öffnen?

Gewaltfreie Kommunikation ist für mich eine Möglichkeit, vor der eigenen Tür zu kehren und Brücken zu bauen.

Typ für Schachtelsätze; eher nicht so der Typ für kurze Selbstbeschreibungen

FotoLorenz Baumgarten

Vorsitzender

Durch Judo (jap. für "sanfter Weg") lernte ich als Kind eine mich inspirierende Haltung kennen. Mit der Gewaltfreien Kommunikation habe ich einen Weg gefunden, daran anzuknüpfen und diese in mein Leben zu integrieren

FotoKatharina Storch

Schatzmeisterin

Ich bin begeistert, wenn ich erlebe, wie Empathie und Wertschätzung zu einem lebendigen, wohlwollenden und authentischen Miteinander führen. Diesen Raum des Mitgefühls und der Verbundenheit für mich und für andere zu schaffen ist in den letzten Jahren zu meiner wichtigsten Aufgabe geworden.

Website: https://www.wirksamimdialog.de

FotoMichaela Christ

Beisitzende

Die Gewaltfreie Kommunikation zu entdecken, hat für mich einen Raum aufgemacht, von dem ich vorher gespürt und gehofft hatte, dass es ihn geben muss und nach dem ich mich so sehr gesehnt hatte: eine andere Perspektive, Methode und Haltung, die es ermöglicht, sich mit sich selbst und anderen zu verbinden und dadurch mit dem Leben an sich.

FotoJos Lammerts

Beisitzender

Ich finde Konflikte spannend! Welche Bedürfnisse verstecken sich hinter den Positionen? Und wie können wir gemeinsam an den Unterschieden und Gemeinsamkeiten wachsen? Wie können wir uns wertschätzen, auch wenn wir nicht einer Meinung sind? Die Gewaltfreie Kommunikation hilft mir seit vielen Jahre, sowohl mich selbst als auch mein Gegenüber besser zu verstehen.

Website: https://www.komma-leipzig.de